Besinnungsweg am 5.6.2024

Katholische Frauengemeinschaft Urnäsch-Hundwil:

Bei unsicherem, aber noch trockenem Wetter trafen sich 19 Frauen der FG Urnäsch-Hundwil, Gonten, Herisau-Waldstatt-Schwellbrunn und dem Landfrauenverein Urnäsch mit Pfarrer Markus Grieder beim Kloster Jakobsbad für die Wanderung auf dem Besinnungsweg.

Das Thema «Aufklärung» zieht sich als roter Faden durch die Texte an den sieben Stationen. Der Leitsatz auf allen Tafeln lautet: Aufklärung: Wage ein Gespür zu haben. Sapere aude. Höre in die Stille. Wage zu denken – im Herzen vor Gott, nicht vor den Menschen. Und der Schlusssatz lautet jeweils: Mit dem Mass, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugemessen werden. (Bergpredigt Matth. 7,2)

Bei jeder Station ist eine andere Geschichte notiert. Markus Grieder las uns diese vor, erklärte, was damit gemeint ist und hatte die eine oder andere Anekdote dazu parat.

Auf halbem Weg begann es dann leicht zu regnen, aber gestärkt mit einem Schnäpsli von Klärli Oertle und erfrischt mit Getränken von Edith und Chläus Büchler erreichten wir relativ trocken die letzte Station, wo wir uns herzlich bei Markus Grieder bedankten. Dabei eröffnete er uns, dass er als «Pensinoär» gerne bereit ist, auch weiterhin die Texte auszuwechseln und uns auf unserer Wanderung zu begleiten. Was für eine erfreuliche Nachricht nach diesem schönen Abend!

Kurz vor der Einkehr im Hotel Krone öffnete dann der Himmel seine Schleusen, so dass wir doch noch ziemlich nass wurden.

Trudi Tobler

Zurück